Story Behind the Technique

Die Geschichter der Ansatz-Technik von Andrew M. McAfee geht auf eine Unterrichtsstunde zurück, die Mr. McAfee bei Dale Clavenger am Northwestern College hatte. Mr. McAfee spielte das Franz Strauß "Nocturno" und beide arbeiteten an einem Konzept, daß sie "Thick Air" (schwere Luft) nannten. Bei einer sehr lauten Passage rief Dale Clavenger Andrew zu: "genau das ist es!" Um sicher zu gehen, was in diesem Moment stattgefunden hatte und das gleiche Ergebnis reproduzieren zu können, ging Mr. McAfee den Veränderungen, die er an Lippe, Muskeln und Kieferstellung vorgenommen hatte, auf den Grund.

Jahre später lernte Andrew das Konzept von "Thick Air" während Proben und Auftritten mit Orchester und Ensembles konsitent zu reproduzieren und genau zu wiederholen. Als Lehrer beobachtete er bei seinen Schülern, wie wichtig genau dieses Zusammenspiel von Unterkiefer, Kinnmuskel und Lippe war. Die nasalen, gequetschen Töne entstanden bei den Schülern fast immer gemeinsam mit einem verspannten Kinnmuskel, auseinandergezogenen Lippen oder einer Kombination von Beidem.

  2

Durch Analyse der Klangerzeugung bei Studenten und Kollegen, gemeinsam mit Experimenten zu Kinn/Unterkiefer/Unterlippe Stellungen in verschiedenen Passagen, Lagen und Solostücken entstanden die Grundlagen, die Schritt für Schritt um die Konzepte zu Bindungen, Trillern etc. erweitert wurden.

Die Beobachtung vieler Studenten mit verschiedenen physiognomischen Voraussetzungen führte zu der Erkenntnis, daß die Platzierung des Mundstücks an der Unterlippe ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für den Rest des Ansatzes ist. Erst durch die richtige Platzierung des Mundstücks konnten die Studenten eine konsistente und stabil reproduzierbare Klangqualität erreichen.

Aus diesen Beobachtungen, Experimenten und der Erfahrungen aus Jahren als Orchestermitglied und Dozent für Horn entstanden die 5 "must haves" für einen guten Horn Ansatz und in der Folge die "McAfee Methode", die Hornisten einen sicheren Weg zu einem schönen Waldhorn-Klang eröffnen soll. Ganz bestimmt ist dies nicht der einzige Weg zu einem guten Waldhorn-Klang, es soll eine zusätzliche Möglichkeit sein, die Hornisten probieren können, um dem Ziel von Freiheit und Flexibilität bei der musikalischen Gestaltung ihrer Lieblingsstücke näher zu kommen.

Andrew McAfee ist Dale Clavenger bis heute dankbar - für seine Kunst, sein Vorbild und die Konzepte, die er vermittelt hat, die Andrew zu den in der "McAfee Methode" beschriebenen Entdeckungen und Konzepten geführt hat. Er möchte auch Dr. James H. Winter danken, dessen Persönlichkeit, voller und reicher Waldhornklang und persönlicher Beistand ein wichtiger Einfluß gewesen ist.

Vielleicht interessiert Sie auch die Geschichte der deutschen Übersetzung? Dann lesen Sie doch noch den Artikel: Motivation eine Hobby-Hornisten das Buch zu übersetzen...

Sie können die Waldhornschule jetzt direkt online bestellen - als gedrucktes Buch (Postversand) oder als PDF Download:

Die McAfee Methode - Ansatz Lehrbuch - Waldhornschule (PDF Download-Version zum selbstausdrucken)

Die McAfee Methode - Ansatz Lehrbuch (gedrucktes Buch)


  • Waldhorn lernen Leseprobe
    Inhaltsverzeichnis 1
  • Inhaltsverzeichnis 2
    Inhaltsverzeichnis 2
  • Waldhorn lernen Leseprobe
    Inhaltsverzeichnis 3
  • Prinzipien Waldhorn Ansatz
    5 Prinzipien
  • Horn Ansatz Aktionen
    Ansatz Aktionen
  • Horn üben mit guter Intonation
    Intonationsbeispiele
  • Tripelzunge
    Tripelzunge
  • Doppelhorn Zusatzmaterial
    Zusatzmaterial
  • Bindeübungen auf dem Waldhorn
    Bindeübungen
  • Waldhorn lernen Leseprobe
    Transponieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok